Technik / Ausbildung

Kalender

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

img 4034

Als „Steffel Schorsch“ ist er weit über die Grenzen von Brand bekannt und in der Brander Feuerwehr vor allem das Gesicht des Maibaumaufstellens. Georg Popp ist bereits Ehrenmitglied der Brander Wehr. Nun wurde er für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Bis 1992 war er im aktiven Dienst, im Vereinsleben arbeitet er bis heute mit und lässt es sich nicht nehmen, die Regie beim Maibaumaufstellen zu übernehmen und den Baum zu stiften.

Weiterlesen: Ehrungen

img 4030

Christian Brunner, 3. Kommandant Michael Pöllmann, Kommandant Christian Besold, Werner Brunner, Wolfang Scherm, Vorstand Hans Schindler, Benedikt Drehobel, Bernhard Söllner, Andrea Gutt, zweiter Bürgermeister Christian Drehobel, Tobias König, 2. Kommandant Bernhard Schindler, Maria Schindler, Jochen Erhardt, Albert Kuhbandner, zweiten Vorstand Helmut Graf, Kreisbrandmeister Peter Prechtl und Ehrenmitglied Georg Popp (von links)


Hans Schindler bleibt weiter Vorstand der Brander Feuerwehr und führt den Verein damit ins 125-jährige Jubiläumsjahr. Einstimmig bestätigten ihn die Mitglieder für die nächsten drei Jahre. Helmut Graf bleibt auch künftig sein Stellvertreter.

In einem kurzweiligen Bericht ging Vorsitzender Hans Schindler auf die Ereignisse und Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein und dankte für die Unterstützung in seiner nunmehr neun Jährigen Amtszeit als Vorsitzender.

Das alljährliche Starkbierfest mit dem „Derbleck'n" fand erstmals mit musikalischer Begleitung statt und war sehr gut besucht, ebenso das Maibaumaufstellen. Besucht hat man auch den Florianstag, den dieses mal die Furhmannsreuther Wehr ausgerichtet hat. Einige male war der Verein auf Veranstaltungen und Jubiläen anderer Feuerwehren zu Gast. Gut angenommen wurde der Kameradschaftsabend im Dezember. Außerdem veranstaltet die Feuerwehr den traditionellen Faschingstanz. Hans Schindler appellierte an seine Mitglieder auch künftig die Feste der anderen Wehren und die kirchlichen Feiern mit einer starken Abordnung zu besuchen, um den Verein gebührend nach außen zu vertreten.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung 2011

Kommandant Christian Besold hielt in der Jahreshauptversammlung einen eindrucksvollen Überblick über die Tätigkeiten der aktiven Feuerwehr. „Die Brander Wehr hat 2010  bewiesen, dass die Arbeit in der Feuerwehr ein „besonderes Ehrenamt“ ist,“ gab sich der Kommandant überzeugt. Insgesamt 1033,5 Stunden haben die Aktiven im Berichtszeitraum geleistet.  Die Zahl der Einsätze hat sich um fünf auf 25 Einsätze erhöht. Davon waren zwei Brandeinsätze, 15 Technische Hilfeleistungen, vier Fehlalarme und vier Sicherheitswachen zu verzeichnen.

Neun Kameraden hielten die Leistungsprüfung „Brandbekämpfung“ ab. Außerdem organisierte die Wehr einen Motorsägenlehrgang. Drei Kameraden bildeten sich auf dem Gebiet des Spannungssimulators weiter. Der Kommandant selbst absolvierte den Lehrgang Zugführer.

Weiterlesen: Jahresbericht des Kommandanten über das Jahr 2010

111 gruendungsfestBild unserer Fahrzeugsegnung und dem 111-jährigen Gründungsfest der FFW Brand /Opf.

Wir haben in unserem Archiv dieses Bild einer Leistungsprüfung aus dem Jahr 1982 gefunden.

Es hat etwas gedauert bis allen Personen auf dem Bild ein Namenzugeordnet werden konnte. Aber wir haben es geschafft.

An dieser Stelle ein "Vergelt's Gott" an alle, die uns dabei geholfen habe.

Nun kann jeder einmal sehen, ob er den einen oder anderen noch kennt.

leistungspruefung19

Fast täglich wurde die Feuerwehr Brand in dieser Woche alarmiert.
Hauptgrund dafür sind die starken Schneefälle der vergangen Tage.

Am Mittwoch den 24.11.10 begann die "Einsatzwoche" für die FF Brand. "Brandmeldeanlage der Firma Schiettinger hat ausgelöst" war die Alarmmeldung, die wir über Funk erhielten. Gott sei dank stellte sich heraus, dass es sich hierbei um einen "Fehlalarm" handelte und wir schnell wieder abrücken konnten.

Am Folgetag wurden wir ein weiteres mal alarmiert. Diesmal mit der Meldung "Baum über Fahrbahn, Brand in Richtung Mehlmeisel". An der Einsatzstelle zeigte sich, dass die Bäume unter der schweren Schneelast zusammenbrachen. Nach Beseitigung der Bäume konnten wir den Einsatz nach ca. 1 Stunde beenden.

Am Freitag, den 26.11.10 ging um 23:44 Uhr ein weiterer Alarm in Brand ein. Die Gefahr ging von mehrere Bäume aus, die drohten auf die Fahrbahn zu stürzen. Es wurden 4 Bäume gefällt, die kurz vorm brechen standen und dadurch eine Gefahr darstellten. Auch dieser Einsatz ging zu Ende und wir konnten um 00:55 Uhr wieder nach Hause fahren.

Über das Wochenende hatten wir Ruhe bevor am Dienstag den 30.11.10 erneut die Sirene aufheulte. Wieder waren Bäume über der Straße die Ursache.

Weiterlesen: Einsatzwoche für die Feuerwehr Brand

18 Kinder mit zwei Erzieherinnen (Michaela & Anita) der blauen Gruppe aus dem Kindergarten Brand nahmen am 20. Mai mit großem Interesse am ersten Teil der dreiteiligen Brandschutzerziehung teil.

Die Kinder folgten den Erklärungen zum Thema Feuerwehr, Feuerwehrauto,  Feuerwehrgerätschaften und „Was tun wenn es brennt (Notruf)“ aufmerksam.

Sie löcherten ihn mit sehr vielen Fragen, welche 2. Kommandant Bernhard Schindler souverän beantwortete. Ein weiterer Punkt in seinen Ausführungen war der Rauchmelder welcher ein Lebensretter sein kann. Aus diesem Grunde sollten Rauchmelder in jedem Haushalt vorhanden sein.

Mit der praktischen Durchführung einer kleinen Staubexplosion begeisterte er die kleinen ganz groß. Der Wunsch der Kinder, durch die Wärmebildkamera schauen zu dürfen, konnte Bernhard natürlich erfüllen. Nun wollte jeder der erste beim schauen sein.

Durch die gute Unterstützung von Christina und Sandra konnte Bernhard Schindler sehr viel theoretisches und praktische Wissen an die Kinder weiter geben.

Die für Mittwoch 30.06.2010 geplante Übung der Gruppe Schindler / Pöllmann
wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Termin folgt.