Technik / Ausbildung

Kalender

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Die Deutsche Telekom warnt vor feuergefährlichen Fax-Geräten. Die von einem Fremdhersteller bezogenen und von der Telekom vertriebenen Geräte Multifax 500 und 700 könnten sich durch eine defekte Tintenpatrone in Zusammenspiel mit einem Firmware-Fehler entzünden, erklärte die Telekom: „Liege eine beschädigte Tintenpatrone im Gerät, bestehe die Möglichkeit, dass der Selbstreinigungsprozess der Patrone nicht ordnungsgemäß verlaufe.

Bei einer Überhitzung der Patrone könnte es dann zu einer Verschmelzung von Kunststoffteilen kommen, auch lasse sich nicht ausschließen, dass das Faxgerät durch die Hitzeentwicklung Feuer fängt.“ Betroffen von dem Problem seien Geräte, die zwischen dem 25. Juli 2005 und dem 29. Juni 2007 verkauft wurden. Der Fehler lässt sich nach Angaben der Telekom durch ein Firmware-Update für die Geräte beheben. Die Version 3.10 der Firmware für die Faxgeräte gibt es kostenlos über die Download-Seite der Telekom. Kunden, die die Aktualisierung nicht selbst vornehmen können, erhielten binnen 48 Stunden Hilfe. Eine Hotline soll unter der Nummer 08 00/330 90 94 bei Problemen weiterhelfen.

Quelle: Newsletter heise.de