Technik / Ausbildung

Kalender

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Kommandant Christian Besold hielt in der Jahreshauptversammlung einen eindrucksvollen Überblick über die Tätigkeiten der aktiven Feuerwehr. „Die Brander Wehr hat 2010  bewiesen, dass die Arbeit in der Feuerwehr ein „besonderes Ehrenamt“ ist,“ gab sich der Kommandant überzeugt. Insgesamt 1033,5 Stunden haben die Aktiven im Berichtszeitraum geleistet.  Die Zahl der Einsätze hat sich um fünf auf 25 Einsätze erhöht. Davon waren zwei Brandeinsätze, 15 Technische Hilfeleistungen, vier Fehlalarme und vier Sicherheitswachen zu verzeichnen.

Neun Kameraden hielten die Leistungsprüfung „Brandbekämpfung“ ab. Außerdem organisierte die Wehr einen Motorsägenlehrgang. Drei Kameraden bildeten sich auf dem Gebiet des Spannungssimulators weiter. Der Kommandant selbst absolvierte den Lehrgang Zugführer.

„Die Schiettinger war im vergangen Jahr unser Hauptübungsprojekt“, so der Kommandant. Im Frühjahr 2010 fand gemeinsam mit der Wehr aus Ebnath eine Atemschutzübung in der Firma Schiettinger statt. Außerdem wurde im Herbst auf KBM Ebene eine Großübung mit 240 Feuerwehrkameraden abgehalten. Dass es in der Firma Schiettinger auch einmal ernst werden kann zeigten die Einsätze im Mai und Dezember, wo es zu einem  kleinen Brand in einem Schaltschrank, bzw. zu Wasserdampf im Kompressorenraum kam. Einige kritische Töne gab es zur Schneelastbefreiung des Firmendaches der Schiettinger am 06. Januar.

Ein Schwerpunkt des vergangen Jahres lag in der Brandschutzerziehung im Kindergarten. Insgesamt drei Termine wurden mit den Kindern des Kinderhauses durchgeführt. Konnten zunächst die Kinder die Geräte kennen lernen, führten die beiden Kommandanten in einem zweiten Termin den Kindern einige Experimente vor. Gemeinsam mit den Wehren aus Fuhrmannsreuth und Ebnath wurde zum Abschluss der Brandschutzerziehung eine Übung im Kinderhaus abgehalten.

Zufrieden zeigte sich der Kommandant mit der Wartung der Geräte an der sich regelmäßig fünf bis sechs Kameraden beteiligen.