Technik / Ausbildung

Kalender

Nächste Termine

25 Okt
Übung - Photovoltaik
25. Okt 2019 19:00
26 Okt
Preiswatten
26. Okt 2019
1 Nov
Durchsicht
01. Nov 2019 18:00 - 19:30
23 Nov
Erste‐Hilfe‐Kurs
23. Nov 2019 8:00

ommandant Christian Besold ist bei der Feuerwehr aufgrund seiner Funktion ein gewichtiger Mann. Diesmal stellte er seine „Gewichtigkeit“ in einer anderen Art und Weise eindrucksvoll unter Beweis.

Radio Ramasuri und die Schloßbrauerei in Friedenfels suchten den schwersten Feuerwehrmann der Oberpfalz. Ein eindeutiger Anlass für ihn und seine Kameraden seine körperliche Standfestigkeit zu beweisen. Bei der Suche nach dem schwersten Feuerwehrmann ging es nicht um die Leibesfülle des Einzelnen sondern, was kann ein Feuerwehrmann alles an Ausrüstung tragen inkl. seines eigenen Gewichtes. Hier kann sicherlich Christian Besold einige Pluspunkte ganz natürlich mitbringen. Bei der Vorentscheidung zeigte sich aber, dass dies allein keinesfalls ausreichen würde. Einige Floriansjünger brachten hier ganz bedeutend mehr Pfunde mit sich. Es war auch Kraft und Ausdauer gefragt. Unser Kommandant war der erste Oberpfälzer, der sich für die Endrunde der schwersten zehn Feuerwehrmänner qualifizierte.

Weiterlesen: Ein gewichtiger Mann

Unser Kommandant Christian Besold hat es geschafft.
Die erste Hürde ist gerissen. Als erster hat er das Finale - also die Top10 - erreicht.

Helden der Opberpfalz

Zehntausende Männer und Frauen leisten täglich in der Oberpfalz ihren Dienst für die Allgemeinheit, ganz selbstverständlich, freiwillig und oft unter Einsatz ihres eigenen Lebens. Radio Ramasuri – mein Oberpfalzradio will den Helden und Heldinnen der Oberpfalz dafür jetzt Danke sagen - mit einer spektakulären Aktion:

Radio Ramasuri – mein Oberpfalzradio sucht den schwersten Feuerwehrmann der Oberpfalz.

Der Feuerwehr, die den schwersten Kollegen stellt, spendiert Radio Ramasuri– mein Oberpfalzradio und die Schlossbrauerei Friedenfels einen sensationellen Preis:

Ein riesiges Feuerwehrfest, mit Bierzelt, Bühne, Abendprogramm, Ausschank, Bratwurststand usw. im Gesamtwert von mehreren 1000 Euro.

Bei diesem Wettbewerb geht es ausdrücklich nicht nur um die Körperfülle. Es soll herausgefunden werden, welches Gesamtgewicht ein Mann oder natürlich auch eine Frau in der Lage ist, zum Einsatzort zu schleppen.

Seien Sie dabei wenn der Sieger ermittelt wird beim großen Finale am Samstag, den 12. September um 14 Uhr in Friedenfels im Rahmen des Herbstfestes und des 25. Bierwandertages.

Abfahrt hierfür ist um 11:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Brand.

Bruder Barnabas liest die Leviten

Beim Starkbierfest der Brander Feuerwehr bekommen nicht nur Politiker ihr Fett weg

Voll besetzt war das Feuerwehrhaus beim Starkbierfest der Brander Feuerwehr. Der Höhepunkt des Abends war das Derbleckn mit Bruder Barnabas alias Helmut Prechtl. Er las nicht nur den Politikern gehörig die Leviten. Bei seiner Fastenpredigt hatte er auch in diesem Jahr die Lacher auf seiner Seite.

Viel Federn habe die CSU bei der letzten Landtagswahl lassen müssen. Der Alleinvertretungsanspruch mit 50 Prozent plus X ist nun vorbei. Seit dem Schuldenabbau in Bayern müsse man doch wissen, dass das X auch negativ sein könne.

Zwei Negativergebnisse

In Bayern wurde es gleich zwei Mal negativ: beim Wahlergebnis der CSU und bei der Landesbank. Der Jungen Union reiche offenbar der Superlativ von groß, größer, am größten nicht mehr aus. Sie brauche schon eine Gigaparty.

Weiterlesen: Starkbierfest 2009

Da unser Alter Provider 'Lycos Europe' seine Dienste eingestellt hat, war die Feuerwehr Website für eine kurze Zeit nicht mehr erreichbar. Mittlerweile haben wir jedoch einen neuen Partner für unsere Website gefunden. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an hosting.merkl.eu.

Die Freiwillige Feuerwehr Brand hat ein neues Kopiergerät. Die Firma Ikon aus Hof spendete den Brander Florianjüngern eine gebrauchte, aber vollfunktionsfähige Kopiermaschine. Eingefädelt hat die Spende der dritte Kommandant Michael Pöllmann, der den Kontakt zur Firma hergestellt hat. Nach einer kurzen Einweisung durch Werner Zapf von Ikon, konnte das Gerät, das neben kopieren auch drucken kann, in Betrieb genommen werden. Bürgermeister Ludwig König dankte der Firma Ikon für die großzügige Spende und freut sich, dass auch Firmen unserer Region die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehren unterstützen.

kopierer

Auch in diesem Jahr hat die Brander Feuerwehr wieder zum Faschingsball geladen. Erstmalig war er nicht am Rosenmontag, sondern bereits am vorletzten Faschingswochenende. Vor allem die Musikgruppe „DIE FÜNF LUSTIGEN 3" überzeugten durch eine professionelle und stimmungsvolle Unterhaltung.

Die Prinzengarde, sowie das Männerballett „Helenesia“ aus Mehlmeisel zog bei ihrer Show alle Blicke auf sich. Die besten Masken erhielten durch den Vorstand Hans Schindler wertvolle Preise überreicht.

Probealarm der Sirenenanlagen in weiten Teilen Bayerns am 12. März 2008, 11.00 Uhr

Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird am Mittwoch, den 12. März 2008, um 11.00 Uhr in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt. Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Der Probealarm dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen. Weitere Informationen zum Probealarm, insbesondere zu den voraussichtlich teilnehmenden Landkreisen, Städten und Gemeinden sind auf unserer Homepage unter  http://www.stmi.bayern.de/sicherheit/katastrophenschutz/katastrophenschutz abrufbar. Ein weiterer Probealarm ist für Mittwoch, den 17.09.2008, ebenfalls um 11.00 Uhr geplant.

Quelle: Bayer. StMI 07.03.2008

Über 200.000 Brände bei denen etwa 600 Menschen ums Leben kommen gibt es jährlich in Deutschland. Rauchmelder können Leben retten. Deshalb haben die Verantwortlichen der Brander Feuerwehr den Eltern, die heuer Nachwuchs bekommen haben, einen Qualitätsrauchmelder übergeben.

Mit Hilfe einer Computerpräsentation stellte der Kommandant der Brander Feuerwehr Christian Besold die Gefahren die durch Feuer und  insbesondere durch den giftigen Qualm entstehen können vor. Nicht nur weil die Zeit vom Ausbruch des Feuers zur eigenen Rettung maximal drei Minuten betragen, sondern auch weil der Geruchssinn im Schlaf aussetzt sind Rauchmelder so ungemein wichtig. „Rauchmelder können leben retten, weil sie den nötigen Vorsprung schaffen“, ist sich der Kommandant Christian Besold sicher.

Auch Bürgermeister Ludwig König begrüßte die Maßnahme der Feuerwehr. Er wünsche sich, dass diese Aktion auch andere dazu ermuntere, sich einen Rauchmelder zuzulegen. Bisher haben nur sechs Prozent der Deutschen dieses Warnsystem in ihren Wohnungen.

rauchmelder